Workshops sind eine wundervolle Möglichkeit Menschen Deine Expertisen zu vermitteln. Ob frei oder kostenpflichtig. Bei jedem Event bist Du Deinen Kunden nahe und kannst Ihre Reaktionen auf Deine Inhalte aus nächster Nähe erleben.

Im folgenden Beitrag habe ich Dir die besten Methoden zusammengestellt, damit Du Deinen Kunden das beste Workshop-Erlebnis bieten kannst.

1. Location

Ich habe in meinem Leben bereits viele Trainings und Workshops der unterschiedlichsten Preiskategorien besucht. Natürlich bedeutet teuer nicht gleich gut und gut nicht gleich teuer, doch gehört zu einem hochwertigen Erlebnis auch die entsprechende Location.

Ein Beispiel: Ein junger Trainer, der gerade seit einem Jahr auf dem Marktist, verkauft seine Tickets zwischen € 169,- für den Einsteiger und € 980,- als Premiumticket.

Die Locations ist sehr zweckmäßig und entspricht von der Anmutung einer Preiskategorie von max. € 30,- Ticket. Es besteht die Gefahr, dass das Publikum den Workshop in Verbindung mit dem Ticketpreis im Verhältnis als nicht stimmig wahrnimmt und es zu negativen Rezensionen kommt. Mir ist bewusst, dass wir alle auf unsere Kosten achten, doch kannst Du auch für günstiges Geld tolle Locations ergattern.

Anbei die 5 wichtigsten Kriterien für Deine Besucher:

– Gute Erreichbarkeit mit Auto und Bahn
Tip: Es muss nicht immer zentral in der Stadt liegen. Es gibt etwas weiter Außerhalb des Stadtzentrums tolle Locations, die in der Natur gelegen sind und wenig kosten.

– Helligkeit des Raum
Tip: Helle Räume mit großen Fensterfronten vermitteln Weite.

– Getränke
Tip: Wasser & Tee sind günstig und steigern den gefühlten Wert des Events.

– Heizung
Tip: So rudimentär es klingt: 21 Grad sind die perfekte Temperatur zum Lernen.

– Ordnung
Tip: Räume alles aus dem Raum, was nicht zu Deinem Event gehört, denn Energie folgt immer der Aufmerksamkeit.

 

2. Content

„Content ist King“ hast Du bestimmt schon einmal gehört. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass Du Deinen Gästen die Möglichkeit gibst, das Gelernte auch zu erleben. Du kennst bestimmt auch den folgenden Effekt: Jemand erklärt Dir etwas, es ist Dir völlig klar nur kannst Du es im Alltag nicht umsetzten. Dies liegt daran, dass wir Erlerntes am Besten behalten, wenn wir es selber ausprobieren.

Anbei die 3 wichtigsten Kriterien für Deine Besucher:

– KISS „Keep it short an simple“
Tip: Kürze Deinen Content auf des Wesentliche.

– Erleben lassen
Tip: Nach der Theorie folgt immer die Praxis. Hilft beim verankern.

– Reflektion
Tip: Lass die Teilnehmer nach der Übung über das Erlebnis reden. Dies verstärkt den Lerneffekt.

3. Nachbearbeitung

Dein Workshop ist vorbei, alle Teilnehmer gehen entspannt Ihrer Wege. Jetzt ist es an der Zeit im Gedächtnis zu bleiben und zu überraschen.

Plane in Deine Kalkulation ein kleines Geschenk ein, dass du eine Woche später versendest. Im besten Falle mit einer persönlichen Widmung. Die Teilnehmer werden positiv überrascht sein und Du verstärkst hierdurch die Kundenbindung.

Anbei die 3 Top Präsente für Deine Besucher:

– USB-Stick mit Deinem aktuellen Hörbuch
Tip: Perfekt, um Lust auf Deine weiteren Produkte zu machen.

– Polo-Shirt mit Logo
Tip: Je hochwertiger, desto höher die Chance, dass dieses oft getragen wird.

– Trinkflasche mit Logo
Tip: Hydrierung ist ein Thema was Du in Deinen WS einbauen solltest. Dieses Geschenk ist dann die perfekte Ergänzung zum Content.

 

4. Videos

Deine Workshops sind Gold wert, wenn es darum geht Menschen für Dich zu begeistern. Sie können Dich dabei Live in Action erleben und auch Deine positive Wirkung auf andere Teilnehmer wahrnehmen. Nutze dies und zeichne Deine Workshops auf!

Du kannst diese später als kostenfreien Content den Teilnehmern schicken oder für noch mehr Reichweite auf einer Social-Media Plattform hochladen.

Anbei die Top 3, auf die Du bei Deinen Videos achten darfst:

– Aufnahmequalität beim mindestens HD
Tip: Die meisten günstigen Kameras schaffen mittlerweile sogar FULL HD.

– Ton
Tip: Ansteckmikrofone gibt es heutzutage bereits ab 30 EUR. Ein Investition die sich wirklich lohnt.

– Spass
Tip: Konzentriere Dich ganz auf Deine Gäste und sei Du selbst. Die Kamera ist nur ein Werkzeug, Lass Dir von Ihr helfen.

Wir wünschen Dir viel Spass bei Deinen Videos. Falls Du hierbei Unterstützung benötigst sind wir gerne für Dich da.

Liebe Grüße & viel Inspiration

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.